Planeten Sterne
Alcyone
Aldebaran
Annunaki
Annunaki Bilder
Alphadraconis
Alphadraconis Bilder
Phönizier Bilder
Altair
Andromeda
Arcturus
Atlantis
Belatrix
Bootes
Centaurus
Erde
Formalhaut
Janos
Jupiter
Lemurien
Lyra Leier
Mars
Merkur
Mintaka
Mond
zu und abnehmender  Mond
Aussaat mit  dem Mond
Mondstationen
Mond Bilder
Neptun
Nibiru
Orion
Pegasus
Plejaden
die geistigen  Gesetze
Eure Mission
Plejaden Bilder
Pluto
Procyon
Sonne
Saturn
Sirius
Tau Ceti
Uranus
Venus
sonstige
Galaktische  Foederation
Sternbilder und Namen
Sternbildliste
Sternbild und Alchemie
Stundenregenten
Räucherstoffe
Eure Mission

Eure Mission
P'taah von den Plejaden durch Jani King

 

Ihr wisst, dass ihr euch alle selbst in diese Zeit hineingeboren habt, in dieses Jetzt, für eine sehr große Mission. Dieser Auftrag ist, zu der Wahrheit, wer ihr seid, der großartigen Wahrheit über eure menschliche Spezies, zu kommen. Ihr seid nämlich Sternensaat. Eure Spezies ist von Zivilisationen weit jenseits dieses Ortes gekommen, Äonen vor der Zeit. Ihr seid von einem Ort großen Wissens gekommen und äonenlang habt ihr ein Spiel gespielt, das "ich habe vergessen, wer ich wirklich bin" heißt.

 

Also, wer seid ihr? Nun, die Wahrheit ist, dass ihr mächtige, multidimensionale, spirituelle Wesen seid, die Leben um Leben hergekommen sind, um ein spirituelles Spiel zu spielen, genannt "das menschliche Leben jetzt". Und ihr kommt zu einem großartigen Wandel, dem Ende eines sehr langen Zyklus, der zweiundfünfzigtausend eurer Jahre lang ist, und auch dem Ende eines besonderen Zyklus von fünfundzwanzigtausend Jahren, mit dem ihr sehr stark in diesem Bewusstsein, wie auch dem Anfang eines neuen Zyklus verbunden seid.

 

Was ist der neue Zyklus? Es ist die Beschleunigung der Schwingungsfrequenz, die euer molekulares, emotionales und spirituelles Sein umfasst. Dies wird nicht nur die Menschen, sondern auch die Erde selbst beeinflussen. Ihr koexistiert mit ihr; ihr seid abhängig und Teil eines großartigen Bewusstseins. In der Tat, die Wahrheit ist, dass nichts getrennt ist.

 

Ihr seid nicht getrennt voneinander. Ihr seid nicht getrennt von irgend etwas, nicht einmal von dem, das ihr als künstlich geschaffen betrachtet. Also seid ihr wirklich mächtige spirituelle Wesen, selbst wenn ihr das sehr oft nicht so fühlt. Ihr seid hergekommen, um eine großartige Entdeckung in diesem Leben zu machen, um mit jeder Zelle von eurem Körper und jeder Faser eures Wesens die großartige Wahrheit zu erkennen. Ihr könnt diese Anhebung "Erleuchtung" oder "Überbewusstsein" nennen. Alles, was es bedeutet, ist, dass ihr in einem schnelleren Tempo vibriert. Es bedeutet auch, dass ihr die Wahrheit über euch kennt. Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn ihr die Wörter "Erleuchtung" und "Überbewusstsein" aus dem Fenster werfen würdet. Erleuchtung ist einfach das natürliche Ergebnis davon, absolut jeden Aspekt von sich zu lieben.

Ihr alle kämpft sehr hart, um "spiritueller" zu sein, um mehr auf den Pfad zur Erleuchtung zu kommen, was alles voraussetzt, dass ihr nicht schon ganz seid. Aber ihr seht, die Wahrheit ist, dass ihr ganz seid. Ihr seid, worum ihr euch bemüht zu werden. Es ist innerhalb von euch. Es ist Teil der Struktur eures Wesens, weil die größte Wahrheit ist, dass ihr in jedem Jetzt-Moment, ein perfekter, ewiger Ausdruck der Quelle seid. Das ist eure Wahrheit.

Ihr mögt sagen, "Wenn dies die Wahrheit ist, wie kommt, dass ich es nicht auf diese Art fühle? Wie kommt es, dass ich kein hervorragender  Manifestierer bin? Wie kommt es, dass immer wieder Muster von Sabotage, von Herzenskummer, von Mangel in meinem Leben auftreten? Wie kommt es, dass ich diese Wahrheit nicht fühle?"
Nun, ihr seid darauf programmiert worden zu glauben, dass ihr nicht genug seid. Ihr seid auf eine Existenz im Mangel programmiert worden. Ihr seid darauf programmiert worden, keine Liebe zu kennen und sicher nicht zu lieben, wer ihr seid. Ihr seht, meine Geliebten, jeder von euch ist an einen Ort der Funktionsstörung auf der einen oder anderen Ebene geboren worden und Funktionsstörung ist einfach ein anderer Name für Furcht. Weil dein Bewusstsein nicht getrennt ist, kennst du aus der Zeit im Uterus und während deiner ersten sechs bis neun Jahre nur Furcht, Abwertung und Schmerz.

 

Im Alter von sechs Jahren werden deine Überzeugungen und Ideen davon, wer du bist, konkretisiert. Sicherlich mögen sich viele dieser Ideen ändern, wenn du körperlich und intellektuell wächst, aber die Grundlinie ist, dass du gefühlsmäßig von einem kleinen Jungen oder Mädchen beherrscht wirst, der oder die innerhalb deiner Brust lebt und die Wahrheit nicht kennt. Wenn du also dein Leben ansiehst und siehst, wie du wieder und wieder die selben alten Muster erschaffst, weißt du warum.


Wir erinnern euch an die Grundwahrheiten eurer Realität. Die hauptsächliche, wichtigste von allem ist, dass ihr eure eigene Realität erschafft, absolut. Es gibt keine Ausnahmen. Es gibt so etwas wie Zufall nicht. Es gibt so etwas wie Unfälle nicht. Auf irgendeiner Ebene erschaffst du sie alle. Bis du in dieses Wissen kommen kannst, steckst du fest und bist eines der Opfer des Lebens. Solange du ein Opfer des Schicksals bist, von Karma, von Umstand, von zufälligem Chaos, bist du kraftlos. Von dem Moment an, wenn du aufstehen kannst und sagen kannst, "Ich bin verantwortlich. Ich habe alles dieses absolut erschaffen", stehst du an einem Ort der Kraft und an einem Ort der Wahlmöglichkeit.


Fliegen lernen

P'taah, wir redeten letztes Mal darüber, das Dankeschön zu verwenden, um die Energie aufrechtzuerhalten, die wir bekommen, wenn wir spirituelle Workshops besuchen. Ich dachte darüber nach, weil ich vor kurzem zu einem Ereignis ging, wo Leute eine temporäre Stadt von über dreißigtausend in der Nevada Wüste schufen. Es gab kein Bargeld, keine Autos; es gab keine Handys, und obwohl es mir manchmal völlig grotesk erschien, als ich nach Hause zurückkam, vermisste ich es, an einem Ort zu sein, wo Leute einander bedingungslos akzeptierten. Ich fühlte mich so völlig von meinem täglichen Leben abgekoppelt, und ich denke das war Trauer. Es war, als ob ich durch einen Trauerprozess ging, diesen Ort verlassen zu müssen, wo es so viel Liebe und Antwort für mein tägliches Leben gab. Wirklich.


DEINE ARBEITSPERSÖNLICHKEIT IST VON DEINER SPIRITUELLEN PERSÖNLICHKEIT VERSCHIEDEN

 

F: Könnten wir mit dieser Art zu trauern umgehen, indem wir Danke sagen?
P: Nein. Die Trauer basiert wirklich auf einer Fehlwahrnehmung, dass du von dieser Liebe getrennt bist. Es ist dasselbe wie die Trauer in einer Situation, wo jemand, den du liebst, gestorben ist. Gut dieser Kummer basiert auf einer Idee, dass dieser Geliebte dich verlassen hat. Natürlich ist die größere Wahrheit, dass sie es nicht hat. Sie hat nur, wir würden sagen, sich aus der Körperlichkeit heraus begeben.

 

F: Aber man muss sehr, sehr entwickelt sein als ein menschliches Wesen, um nicht durch irgendeine Art von Prozess zu gehen, um das zu akzeptieren und sich da hindurch zu arbeiten.

P: In der Tat, es ist so, und wir schlagen keinen Moment lang vor, dass an der Trauer etwas falsch sei. Natürlich nicht! Jedoch sagen wir wieder, dass es in der größeren Ausrichtung kein solches Ding wie Trennung gibt, und deshalb blühst du so auf in einer Situation genannt Workshop oder tatsächlich einer Versammlung von vielen gleich gesinnten Leuten, die in einer Situation sind, wo sie einfach Liebe erfahren. Also noch einmal, wenn du Dankeschön sagst, dann stillst du auf eine Weise den Schmerz oder du stillst die Vorstellung von Trennung.

 

F: Ich ermahnte mich einfach, geduldig mit mir zu sein, sagte mir, dass es ein Prozess war, durch den ich ging und ich letztlich hindurch kommen würde.
P: In der Tat.

 

F: Und die Dinge würden nicht zu "normaler" Normalität zurückkehren; ich würde sicher mehr Energie haben und interessierter sein an dem, was um mich herum vor sich geht.
P: Das wird genannt, freundlich zu sich selbst sein, meine Liebe.

 

F: Ja, genau. Das funktionierte also, aber ich bin überrascht worden davon, wie lange es gedauert hat. Ich meine, es ist eine Reihe von Monaten her seit den Workshops, die wir mit dir gemacht haben, und ich gehe immer noch herum und bin nicht ganz verbunden.
P: Allerdings. Auf eine Weise kannst du sagen, dass dies auch eine Art ist, wie du in deinem täglichen Leben bist, besonders wenn du, wir würden sagen, in einem Job arbeitest. Das heißt, du hast eine gewisse Persönlichkeit, Arbeitspersönlichkeit genannt, und die Art, wie du mit den Leuten umgehst, mit denen du in deinem täglichen Geschäft zu tun hast, ist getrennt von der Art, wie du dich mit gleich gesinnten Leuten gibst, die versammelt sind, um mehr über Liebe zu erfahren.

 

F: Das ist sehr wahr.
P: Und so machst du gegenüber dem, was du als deine Spiritualität empfindest in gewisser Weise einen Schnitt, während du mit deinen alltäglichen Beschäftigungen zu tun hast.

F: Ja, das tue ich.
P: Und nicht nur du, meine Liebe.

F: Ja, das ist sehr wahr. Danke dir.

F: Kann ich die nächste Frage stellen?
P: In der Tat.

P'TAAHS MENSCHLICHE ERFAHRUNG IST DURCH EUCH

 

F: Entsprechend der Information, die du uns gegeben hast, hast du bis heute nicht als Mensch auf diesem Planeten gelebt.
P: Meine Liebe, weißt du, es ist wirklich ziemlich lustig, weil die Wahrheit ist, dass wir jederzeit das Wissen der Nichttrennung von irgend etwas oder irgend jemandem oder von irgendwo zu irgendeiner Zeit haben, weißt du? Und deshalb sind wir auf eine Weise du mit all dem Wissen deines Bewusstseins, allem Schmerz und all der Qual der Wahlmöglichkeiten, den Entscheidungen, den Gefühlen, dem Verstand, der Logik, dem Streben; es ist alles bekannt. Also auf eine Weise, sind wir nicht nur menschlich durch dich, aber durch jeden anderen Menschen, weil es keine Getrenntheit gibt. Es gibt nur Getrenntheit im Verstand, der du bist und sogar dies wissen wir.


F: Also brauchst du es nicht selbst zu erfahren?
P: Meine Liebe, wir erfahren es - während du es tust.

 

F: Auf dieselbe Weise oder auf eine andere Weise?
P: Aber natürlich auf dieselbe Weise. Wir hören jeden Gedanken; wir schwingen zu jeder Emotion, die aus Gedanken, Idee, dem Glauben heraus geschaffen wurde. Deshalb sind wir tatsächlich auf eine Weise menschlich, was deinen logischen Verstand begrifflich weit übersteigt.

 

F: Ich glaube das, das ist sicher so, aber ich frage mich immer noch, aus welcher Perspektive du es wahrnimmst. Vielleicht ist mein Verstand zu begrenzt für dieses Verständnis . . .
Es ist . . . dass du es selbst auf eine Weise erfahren musst, um in der Lage zu sein, einen bestimmten Rat zu geben.
P: Meine Liebe, wir erfahren es wirklich. Dadurch können wir das wiedergeben, was für euch eine Reflektion ist, weil wir auf erstaunlichste Weise wissen. Darum treten wir auch in Erscheinung, wegen dieser Erfahrung, die "dich kennen" genannt wird.

 

F: Was eine Erfahrung ist, die wir als Menschen nicht verstehen können . . .
P: Was du nicht verstehst, ist, dass wir du sind - und nicht du.

 

F: Vielleicht ist es das. Kannst du etwas Genaueres darüber sagen? Weil ich weiß, dass du davor sagtest, dass die Leute, die mit deinen Aussagen mitschwingen, definitiv ein Teil von dir sind.
P: Nun, in einem größeren Sinn seid ihr alle Teile, weil es wahrhaft keine Trennung gibt. Während wir uns mit diesem Ausdruck melden, schwingen wir auf eine Weise eine gewisse Frequenz zu dir hinüber, einen Aspekt, wenn du magst, eine Resonanz des Wissens und Verstehens, die bestimmte Leute direkt anzieht, die alle, wir würden sagen, in der Seelenfrequenz oder Familie einander ähnlich sind. In Ordnung. Es gibt also viele Menschen, die auf verschiedene Weise schwingen, und deshalb wird das Verständnis, die Expansion, von einer geringfügig verschiedenen Resonanz ausgelöst.

 

    10   Marion Burke 2014 - 2017

abramelin
angels
elfen
engel
garten
gesundheit
goetter
goetterbilder
guten appetit
handarbeiten
haende
henoch
karten
kaschewskiahnen
kerstinkaschewski
kreise
lebensbaum
meditation
meister
mensch
morgellons
mystik
pendeltafeln
pflanzenweg
pflanzen
planeten
rituale
schriften
schöpfungsgeschichte
seelenwolken
stammbaum
sternensee-tarot
steine
sonstiges
symbolon

Gästebuch
Impressum

TOP99 Esoterik  

 

 

 

Karten Generator  


Besucherzaehler